Kulturstiftung Hohenlohe
22.08. - 02.09.2019
Kloster Schöntal
Schirmherrschaft Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth
Künstlerische Leitung Prof. Petru Munteanu | Organisatorische Leitung Markus Meyer

Preisträger 1988

1. Altersgruppe [ab 1990: 2. Altersgruppe] :

1. Preis: Axel STRAUß (Deutschland)
Koh KAMEDA (Deutschland / Japan)
2. Preis: Katrin LEA (Deutschland)
Tomo Rafael KELLER (Österreich)
3. Preis: Ulrike BALS (Deutschland)
Sonderpreis für die beste Interpretation des vorgeschriebenen Pflichtstückes:
Axel STRAUß (Deutschland)

Axel Strauß, 1. Preis 1988 und 1989, Juror 2003

2. Altersgruppe [ab 1990: 3. Altersgruppe] :

1. Preis: Katrin SCHOLZ (Deutschland)
2. Preis: – wurde nicht vergeben –
3. Preis: Atila BARTA (Rumänien)
Giuseppe MASINI (Italien)
Diplom als Finalist(in):
Davide AMODIO (Italien)
Peter RIECKHOFF (Deutschland)
Sonderpreis für die beste Interpretation des vorgeschriebenen Pflichtstückes:
Katrin SCHOLZ (Deutschland)

Prof. Dr. h.c. Reinhold Würth und Gattin (Bildmitte)
bei der Preisverleihung 1988, sowie Karl Hehn (ehem. Bürgermeister von Schöntal)

Preisträger 1989

1. Altersgruppe [ab 1990: 2. Altersgruppe] :

1. Preis: Axel STRAUß (Deutschland)
2. Preis: Swetlin RUSEW (Bulgarien)
Alexandru TOMESCU (Rumänien)
3. Preis: – wurde nicht vergeben –
4. Preis: Tomo Rafael KELLER (Österreich)
5. Preis: – wurde nicht vergeben –
Sonderpreis für die beste Interpretation des vorgeschriebenen Pflichtstückes:
Alexandru TOMESCU (Rumänien)
Sonderpreis „KLASSIK“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen klassischen Werkes:
Swetlin RUSEW (Bulgarien)
Sonderpreis „VIRTUOS“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition:
Axel STRAUß (Deutschland)
Sonderpreis für die/den jüngste(n) Teilnehmer(in):
Alexandru TOMESCU (Rumänien)
Förderpreis als Finalist(in):
Gitana MISEVICIUTE (Litauen)

2. Altersgruppe [ab 1990: 3. Altersgruppe] :

1. Preis: Natascha KORSAKOVA (Russland)
Dan-Claudiu VORNICELU (Rumänien)
2. Preis: – wurde nicht vergeben –
3. Preis: Nikolaus BOEWER (Deutschland)
4. Preis: Bartlomiej NIZIOL (Polen)
5. Preis: Dalia STULGYTE (Litauen)
Sonderpreis „ENESCU“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen Werkes von Enescu:
Dan-Claudiu VORNICELU (Rumänien)
Sonderpreis „KLASSIK“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen klassischen Werkes:
Kalina KOLAROVA (Bulgarien)
Sonderpreis „VIRTUOS“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition:
Natalja NAJDINA (Russland)

Preisträger 1990

1. Altersgruppe:

1. Preis: Annette v. HEHN (Deutschland)
Corina BELCEA (Rumänien)
2. Preis: – wurde nicht vergeben –
3. Preis: Alexander SEMTCHUK (Ukraine)
Albena DANAILOVA (Bulgarien)
4. Preis: – wurde nicht vergeben –
5. Preis: – wurde nicht vergeben –
Sonderpreis „BACH“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen Werkes von Bach:
– wurde nicht vergeben –
Sonderpreis „KLASSIK“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen klassischen Werkes:
Annette v. HEHN (Deutschland)
Sonderpreis „VIRTUOS“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition:
Corina BELCEA (Rumänien)
Sonderpreis „VIOLINBOGEN“ für die/den jüngste(n) Preisträger(in) gestiftet:
Annette v. HEHN (Deutschland)

2. Altersgruppe:

1. Preis: Evgenij ANDRUSENKO (Ukraine)
2. Preis: Cristian POPESCU (Rumänien)
Phuong Nhu DO (Vietnam)
3. Preis: – wurde nicht vergeben –
4. Preis: Nicolae BICA (Rumänien)
5. Preis: – wurde nicht vergeben –
Sonderpreis „BACH“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen Werkes von Bach:
– wurde nicht vergeben –
Sonderpreis „KLASSIK“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen klassischen Werkes:
Evgenij ANDRUSENKO (Ukraine)
Sonderpreis „VIRTUOS“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition:
Nicolae BICA (Rumänien)

3. Altersgruppe:

1. Preis: Kanako ITO (Japan)
2. Preis: Bogdan ZVORISTEANU (Rumänien)
Florin CROITORU (Rumänien)
3. Preis: – wurde nicht vergeben –
4. Preis: Volkhard STEUDE (Deutschland)
5. Preis: Milena WALEWA (Bulgarien)
Hartmut SCHILL (Deutschland)
Sonderpreis „BACH“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen Werkes von Bach:
– wurde nicht vergeben –
Sonderpreis „KLASSIK“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen klassischen Werkes:
Bogdan ZVORISTEANU (Rumänien)
Sonderpreis „VIRTUOS“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition:
Kanako ITO (Japan)
Förderpreis als Finalist(in):
Bettina WIRTH (Deutschland)
Alina KOMISAROWA (Bulgarien)

Preisträger 1992

1. Altersgruppe:

1. Preis: Weiwei LE (Volksrepublik China)
Zhisheng LI (Volksrepublik China)
2. Preis: – wurde nicht vergeben –
3. Preis: Maxim CHOCHOLKOW (Russland)
4. Preis: Tatjana KOSCHEWATOWA (Russland)
5. Preis: Marianne RIEHLE (Deutschland)
Sonderpreis „MOZART“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen klassischen Werkes in Höhe von DM 500,-:
Zhisheng LI (Volksrepublik China)
Sonderpreis „VIRTUOS“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition in Höhe von DM 500,-:
Weiwei LE (Volksrepublik China)
Zusatzpreis für die/den jüngste(n) Preisträger(in):
Maxim CHOCHOLKOW (Russland)

2. Altersgruppe:

1. Preis: Christine PICHELMEIER (Deutschland)
2. Preis: Alexander KORTSCHMAR (Russland)
3. Preis: Marina JAKOWLEWA (Russland)
4. Preis: Alexandru BOLOZAN (Rumänien)
5. Preis: Melinda J. CREAN (Australien)
Friederike RUST (Deutschland)
Sonderpreis „MOZART“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen klassischen Werkes in Höhe von DM 500,-:
Christine PICHELMEIER (Deutschland)
Sonderpreis „VIRTUOS“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition in Höhe von DM 500,-:
Alexander KORTSCHMAR (Russland)

3. Altersgruppe:

1. Preis: Dalia STULGYTE (Litauen)
2. Preis: Irina-Roxana MURESANU (Rumänien)
3. Preis: – wurde nicht vergeben –
4. Preis: Remus AZOITEI (Rumänien)
5. Preis: Anna KIPRIANOWA (Russland)
I. MILICIC-BRANDSÄTTTER (Jugoslawien)
Sonderpreis „MOZART“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen klassischen Werkes in Höhe von DM 500,-:
Dalia STULGYTE (Litauen)
Sonderpreis „VIRTUOS“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition in Höhe von DM 500,-:
Irina-Roxana MURESANU (Rumänien)

Preisträger 1993

1. Altersgruppe:

1. Preis: Maxim CHOCHOLKOW (Russland)
2. Preis: Andrei BELOV (Ukraine)
3. Preis: Anastasia PILATIOUK (Ukraine)
4. Preis: Argine STEPANIAN (Armenien)
5. Preis: Yang XU (Volksrepublik China)
Sonderpreis „KLASSIK“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen klassischen Werkes in Höhe von DM 500,-:
Argine STEPANIAN (Armenien)
Sonderpreis „VIRTUOS“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition in Höhe
von DM 500,-:
Andrei BELOV (Ukraine)
Zusatzpreis für die/den jüngste(n) Preisträger(in):
Anastasia PILATIOUK (Ukraine)

2. Altersgruppe:

1. Preis: Alexandru TOMESCU (Rumänien)
2. Preis: Alexander SEMTCHOUK (Ukraine)
3. Preis: Florica GRIGORAS (Rumänien)
4. Preis: – wurde nicht vergeben –
5. Preis: Anja RÖHN (Deutschland)
Ema ISMIRLIEVA (Bulgarien)
Sonderpreis „KLASSIK“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen klassischen Werkes in Höhe von DM 500,-:
Alexandru TOMESCU (Rumänien)
Sonderpreis „VIRTUOS“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition in Höhe von DM 500,-:
Alexander SEMTCHOUK (Ukraine)

3. Altersgruppe:

1. Preis: David YONAN (Deutschland)
2. Preis: Dimitri MACHTIN (Russland / Niederlande)
Clara CERNAT (Rumänien)
3. Preis: – wurde nicht vergeben –
4. Preis: Swiatoslawa SEMTCHOUK (Ukraine)
5. Preis: – wurde nicht vergeben –
Sonderpreis „KLASSIK“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen klassischen Werkes in Höhe von DM 500,-:
Clara CERNAT (Rumänien)
Sonderpreis „VIRTUOS“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition in Höhe von DM 500,-:
Dimitri MACHTIN (Russland / Niederlande)

Preisträger 1995

1. Altersgruppe:

1. Preis: Baiba SKRIDE (Lettland)
2. Preis: Huei Min LEE (Singapur / USA)
Dina NESTERENKO (Russland)
3. Preis: – wurde nicht vergeben –
4. Preis: Artiom SCHISCHKOV (Weißrussland)
5. Preis: Ang CHENG (Volksrepublik China)
Alina POGOSTKIN (Russland / Deutschland)
Sonderpreis des Hessischen Rundfunks  –  ein Konzert in einer der Konzertreihen des Rundfunks:
Baiba SKRIDE (Lettland)
Sonderpreis „KLASSIK“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen klassischen Werkes in Höhe von DM 500,-:
Baiba SKRIDE (Lettland)
Sonderpreis „VIRTUOS“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition in Höhe von DM 500,-:
Dina NESTERENKO (Russland)
Förderpreis als Finalist(in) in Höhe von DM 350,-:
Sergey CHATSCHATRRJAN (Armenien / Deutschland)
Ionel-Adrian ILIESCU (Rumänien)
Janusz WAWROWSKI (Polen)

Baiba Skride, 1. Preis 1995

2. Altersgruppe:

1. Preis: Vera MARTINEZ-MEHNER (Spanien)
2. Preis: Bamabas KELEMEN (Ungarn)
3. Preis: Song GE (Volksrepublik China)
4. Preis: – wurde nicht vergeben –
5. Preis: Ioan-Tiberiu BUTA (Rumänien)
Anna RESZNIAK (Polen)
Sonderpreis „BACH“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen Werkes von Bach in Höhe von DM 500,-:
Marina BONDAS (Deutschland)
Sonderpreis „KLASSIK“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen klassischen Werkes in Höhe von DM 500,-:
Vera MARTINEZ-MEHNER (Spanien)
Sonderpreis „VIRTUOS“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition in Höhe von DM 500,-:
Bamabas KELEMEN (Ungarn)
Förderpreis als Finalist(in) in Höhe von DM 350,-:
Marina BONDAS (Deutschland)

3. Altersgruppe:

1. Preis: Angela JAFFÉ (Deutschland)
2. Preis: Albena DANAILOVA (Bulgarien)
Evgenja GELEN (Russland)
3. Preis: – wurde nicht vergeben –
4. Preis: – wurde nicht vergeben –
5. Preis: Sebastian GUGALA (Polen)
Sonderpreis des Hessischen Rundfunks  –  eine Rundfunkproduktion:
Albena DANAILOVA (Bulgarien)
Sonderpreis „BACH“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen Werkes von Bach in Höhe von DM 500,-:
Albena DANAILOVA (Bulgarien)
Sonderpreis „KLASSIK“ für die beste Interpretation des vorgeschriebenen klassischen Werkes in Höhe von DM 500,-:
Angela JAFFÉ (Deutschland)
Sonderpreis „VIRTUOS“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition in Höhe von DM 500,-:
Evgenja GELEN (Russland)
Förderpreis als Finalist(in) in Höhe von DM 500,-:
Ion BUINOVSKI (Rumänien)
Soo-Jin HONG (Korea)

Die ersten Preisträger 1995