Kulturstiftung Hohenlohe
22.08. - 02.09.2019
Kloster Schöntal
Schirmherrschaft Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth
Künstlerische Leitung Prof. Petru Munteanu | Organisatorische Leitung Markus Meyer

Albena Danailova

Albena Danailova wurde in Sofia als Tochter eines Geigers und eines Pianisten geboren. Im Alter von fünf Jahren begann sie ihre musikalische Ausbildung bei Nely Jeleva und Dora Ivanova an der Musikschule und Akademie ihrer Heimatstadt. Nach dem Abitur studierte sie Violine an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock und in Hamburg bei Petru Munteanu. Ihr Studium schloss sie 2001 ab, nachdem sie ihr Studium um Meisterkurse bei Ida Haendel, Herman Krebbers und anderen erweitert hatte. Im selben Jahr erhielt sie ein Engagement als zweite Geigerin des Bayerischen Staatsorchesters und avancierte 2003 zum Sektionsleiter der ersten Violinen und 2006 zum ersten Konzertmeister. In dieser Funktion war sie in der Saison 2003/04 auch im London Philharmonic Orchestra tätig. Am 1. September 2008 wurde sie Konzertmeisterin des Wiener Staatsopernorchesters.

Diese Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe (2. Preis „Kloster Schöntal“, Tibor Varga-Sonderpreis „, Halbfinalistin beim Moskauer“ Tschaikowsky-Wettbewerb „, erster Preis“ Vittorio Gui „usw.) hat neben ihrer Arbeit als Sie ist Orchestermusikerin und etablierte eine ebenso erfolgreiche Karriere als Solistin und Kammermusikerin: Albena Danailova ist regelmäßig in Bulgarien, Deutschland, Israel und den USA zu hören und hat Aufnahmen für Deutschlandradio Kultur, den Norddeutschen Rundfunk sowie für Deutschland gemacht Fernsehen und Radio in ihrer Heimat und seit Beginn dieser Saison als Leiterin des „Ensemble Wien“ (als Nachfolger von Paul Guggenberger und Rainer Honeck). Sie trat zweimal als Solistin der Philharmonie auf: Am 24. Januar 2009 spielte sie Haydns Sinfonia Concertante in B-Dur, Hob I: 105 bei den Salzburger Mozart-Festspielen mit Tamás Varga, Harald Hört und Michael Werba unter der Leitung von Seiji Ozawa, und im Oktober 2009 faszinierte sie die Violinsolo Richard Strauss ‚Tondichtung „Ein Heldenleben“ bei den 2. Abonnementkonzerten unter der Leitung von Georges Prêtre, die in einem Konzert im Wiener Konzerthaus sowie im Oktober im „Konzert für Österreich“ im Brucknerhaus in Linz wiederholt wurden 26, 2009, die live auf ORF 2 übertragen wurde.
Albena Danailova spielt eine Stradivari „Ex-Hemmerle“ aus der Kollektion der Österreichische National Bank.